Sonntag, 10. August 2014

Rezension: Salomons Fluch (Stern der Macht2), von Elvira Zeißler

Hallo, Hallo!

Ja, heute geht es wirklich Schlag auf Schlag ;)

Hier kommt die versprochene Rezension zu 'Salomons Fluch', die Fortsetzung von Herzensglut.

ACHTUNG: Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, bitte nicht weiter lesen. Diese Rezi enthält SPOILER!

Titel: Salomons Fluch
Autorin: Elvira Zeißler
Verlag: BookRix
Sprache: Deutsch
Format: Ebook (EPub)
Seitenzahl: 206 (Einstellung meines EReaders)

ISBN:
Preis:

Erscheint am: 13.08.2014




Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie. Hier findet ihr mehr Informationen zu Elvira und ihren Werken. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. :)

Inhalt

Nachdem Daniel sich geweigert hat, Erin zu töten. trifft ihn nun 'Salomons Fluch'. Ihm bleiben höchstens drei Wochen, um das Amulett der Heilung zu finden, sonst stirbt er.
Gemeinsam mit Erin macht er sich auf die Suche nach dem Amulett, welches seit Jahrzehnten verschollen ist. Ein Hinweis führt die Liebenden nach Wales, wo sie auf echte Barden und waschechte Druiden treffen.
Fieberhaft und voller Verzweilfung geht Erin jeden noch so kleinen Hinweis nach, während Daniel immer schwächer wird.
Findet Erin das Amulett der Heilung noch rechtzeitig? Oder wird sie ihre große Liebe doch noch verlieren? Welchen Preis muss Erin zahlen, um Daniel zu retten?

Rezension

Und wieder einmal ein großes DANKESCHÖN an Elvira Zeißler für die Bereitstellung der EBookausgabe von 'Salomons Fluch'! Ich wäre sicher komplett irre geworden, wenn ich nicht sofort hätte weiter lesen können.


War die Story bisher eine zügige Fahrt auf der Landstraße, befinden wir uns jetzt auf der Autobahn. Auch hier bin ich wieder nur so durch die Seiten geflogen. Ich habe mit Daniel und Erin mitgelitten und so manches Tränchen vergossen. Sie taten mir so unglaublich leid.
Wieder war ich innerhalb einiger weniger Stunden damit fertig. Und jetzt sitze ich hier und warte auf Band 3, mehr oder weniger geduldig ;)

Ich fand es vorallem super, dass die Storyline nach Wales verlagert wurde. Das passte wirklich perfekt zum ganzen. Und ich liebe Wales! Wirklich wunderschön und verwunschen.

Die Nebencharaktere mochte ich von Anfang an und fand es einfach spitze, dass es einen echten Druiden gibt! Ich hoffe ja, dass das mal verfilmt wird oder zumindest als Hörspiel rauskommt - ich möchte unseren Barden singen hören <3 <3

Elviras Schreibstil ist wirklich wunderschön und bildhaft. Ich hatte traumhaftes Kopfkino, was für mich ein gutes Buch ausmacht.

Zu meckern habe ich nichts, außer: WO zur Hölle ist Band 3? Es ist unfair, das Buch SO enden zu lassen ;)
Ich werde mir jetzt ganz sicher die anderen Bücher von Elvira besorgen. Sollten sie nur halb so gut sein, wie Stern der Macht, dann bin ich im siebten Lesehimmel :)


Meine Bewertung
Volle fünf Herbstblätter. Was anderes käme hier nicht in Frage!

Danke, Elvira, für die Stunden voller Lesevergnügen! <3

Damit sage ich für heute gute Nacht, meine Lieben! Bis zur nächsten Rezi.

Alles Liebe, eure Clay.

Rezension: Herzensglut (Stern der Macht1) von Elvira Zeißler

Hallo, Hallo!

Ja - ihr seht richtig! Hier bin ich wieder, mit einer brandneuen Rezi. Dabei war ich erst gestern hier ;) Wie ihr seht, bemühe ich mich wirklich, mich zu bessern ;)

Dieses mal möchte ich euch 'Herzensglut' vorstellen, den ersten Teil der 'Stern der Macht' Reihe.

Titel: Herzensglut
Autorin: Elvira Zeißler
Verlag: BookRix
Sprache: deutsch
Format: E-Book(EPub)
Seitenzahl: 202 (Einstellung meines Readers)

ISBN: 978-3-7309-8800-8
Preis: Regulärer Preis 2,99 Euro. JEZT nur für kurze Zeit 0,99 Euro kaufen
Erschienen am: 27.03.2014


Über die Autorin

Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie. Hier findet ihr mehr Informationen zu Elvira und ihren Werken. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall. :)

Inhalt

Laut einer uralten Sage gibt es fünf Amulette, die, zusammengefügt, den Stern der Macht ergeben. Der Legende nach kann man mit ihm der Menschheit Frieden bringen - oder sie ins Unglück stürzen. Zwei Geheimbünde suchen schon seit Jahrhunderten danach, als die 17jährige Erin von einer sterbenden Frau eines der Amulette in die Hand gedrückt bekommt.
Von nun an verfügt Erin über die Macht, Gefühle und Emotionen ihrer Mitmenschen zu lesen und so ihre wahren Absichten zu ergründen.
Zur gleichen Zeit taucht der mysteriöse und gutaussehende Daniel in Erins Leben auf. Das Mädchen wird nicht schlau aus ihm, denn in einer Minute beschützt er sie vor Anschlängen, in der nächsten scheint er ihr am liebsten den Hals umdrehen zu wollen. Was für ein Geheimnnis verbirgt er? Und kann man ihm trauen?
Trotz all ihrer Zweifel und Sorgen kann sich Erin Daniels Charme nicht entziehen....


Rezi:
Bevor ich loslege, möchte ich mich ganz herzlichst bei Elvira bedanken, die so nett war, mir 'Herzensglut' als kostenfreies EBook zur Verfügung zu stellen. Elvira: Ich kann dir gar nicht sagen, WIE glücklich ich darüber bin. :) DANKE DANKE DANKE.

Zugegeben: Zuerst war ich ein wenig skeptisch, ob das die richtige Lektüre für mich war. Doch bereits nach dem Prolog, der wirklich Lust auf mehr macht, waren alle leisen Zweifel vergessen und ich wollte nur eins: Wissen, wie es weiter geht! (Und ich bin verdammt froh, dass mir die liebe Elvira auch die Fortsetzung hat zukommen lassen. Ich wäre sonst wahnsinnig geworden*lach*)

Die Story hat ein angenehmes Tempo, welches über die gesamten Seiten hinweg gehalten wird. Elviras Schreibstil ist angenehm und lässt sich leicht und vorallem zügig lesen. Ich habe es in einer Nacht durchgelesen, da ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte.

Die Story an sich ist gut durchdacht, mir sind zumindest keine Fehler irgendeiner Art aufgefallen.
Die Charaktere sind lebending gezeichnet und man kann sich gut in sie hineinversetzen. (Auch wenn ich den beiden manchmal gern in den Hintern getreten hätte ;) )
Die Idee mit den Amuletten, die zusammen sehr viel Macht beinhalten, war faszinierend und erschreckend zugleich.

Die Liebesgeschichte war niedlich -nicht zu süßlich oder andersweitig übertrieben und überlagerte nicht den Rest der Story, sondern fügte sich super in alles ein.
Manchmal dachte ich, ich hätte es - und dann BAM! kommt Elvira daher und sagt: Nö, so ist's gar nicht! Gefällt mir verdammt gut.

Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Band und kann euch Herzensglut nur empfehlen. Ihr werdet es sicher nicht bereuen.

Herzensglut gibt es übrigens auch als Paperback/Hardcover, wenn ihr kenen EReader habt.

Meine Wertung
5 von 5 Herbstblättern!

Desweiteren hat Elvira einen Postkartenflashmobb gestartet. Jeder, der bis zum 16.08 'Salomons Fluch' kauft, bekommt eine signierte Postkarte von ihr! Das ist doch einfach genial, oder?! Weitere Infos dazu findet ihr hier: Postkartenflaschmobb



Das waren meine two cents zu Herzensglut. Ich hoffe, ich habe euch neugierig darauf gemacht.
Bis zum nächsten Mal! Nächste Rezi: Salomons Fluch (Stern der Macht2).

Eure Clay

PS: Wenn ihr Fehler findet, seien es Tippfehler oder nicht ganz korrekte Informationen, so lasst es mich kurz wissen. Ich werde es dann so schnell wie möglich ausbessern.

Samstag, 9. August 2014

Rezi: The Fault in our Stars

Hallo, Hallo!

Wie versprochen kommt hier die Rezension zu "The Fault in our Stars".


Titel: The Fault in our Stars
Autor: John Green
Verlag: Penguin books
Sprache: Englisch
Format: Ebook (EPub)
Seitenanzahl: 207 (laut meiner Tolino Einstellung)
Erschienen: Mai 2012

ISBN: 978-0-14-134564-2
Preis: 5,49 Euro Kaufen



Inhalt
Hazel ist 16 und hat Krebs. Mitleid will sie deswegen keinesfalls und die Selbsthilfegruppe, in die sie von ihrer Mutter geschickt, wird geht ihr auch eher auf die Nerven. Dann trifft sie dort Gus. Gus ist anders, er ist klug, frech und sieht toll Vor allem geht er ganz offen mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Und Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Doch die Reise wird ganz anders als erwartet… (Quelle: Weltbild Verlag)



Über den Autor
John Green, Jahrgang 1977, lebt mit seiner Familie in Indianapolis. Für seine Romane wurde er mehrfach ausgezeichnet. The Fault in our Stars (Deutsch: Das Schicksal ist ein mieser Verräter) kam vor kurzem in die Kinos. (Ich habe ihn leider noch nicht gesehen. =( )
Desweiteren dürfte John Green für seinen Videoblog bekannt sein, den er zusammen mit seinem Bruder Hank betreibt. Guckt ihr mal Blog. Bildet euch einfach selbst eine Meinung über ihn. ;) Ich finde, er lässt sich so schwer beschreiben.

Rezension

Ich habe die EBook-Ausgabe gelesen. Auf englisch. Aber für das bessere Verständnis habe ich die Inhaltsangabe auf deutsch gepostet. (und blogge natürlich auf Deutsch).


Laut der Einstellung meines Tolino hatte es 207 Seiten (kann bei euch natürlich anders sein). Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und war nach wenigen Stunden bereits fertig.

Johns Schreibstil ist gut, es lässt sich leicht lesen (auch wenn Englisch nicht die Muttersprache von euch ist). Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und man kann sich super in sie hineinversetzen. Von der ersten bis zuer letzten Seite leidet man mit.

Womit lässt sich der Plot am besten beschreiben?
Ich denke, das Herz aus dem Leib reißen ist weniger schmerzvoll... Ja, das trifft es wohl ganz gut.
Ich habe bereits von der ersten Seite an mit den Tränen kämpfen müssen, aber ab Seite 82 (ebook) ging gar nichts mehr. Bis zum Ende habe ich praktisch durchweg geheult. Es ist ein Wunder, dass mein Tolino keinen Wasserschaden abbekommen hat... (Die Paperbackausgabe hätte definitiv Schaden genommen).

Hazel und Gus harmonieren wunderbar zusammen; die Nebencharaktere mit ihren Schicksalen wachsen einem ebenfalls sehr ans Herz.
Manch einer mag vielleicht bemängeln, dass Hazel und Gus nicht unbedingt wie Teenager sprechen und handeln. Aber mich stört das nicht. Eher im Gegenteil. Beide haben mit einer furchtbaren Krankheit zu kämpfen, da ist es wohl völlig normal, dass man schnell erwachsen wird. Außerdem glaube ich nicht, dass alle Teenies Probleme haben, sich korrekt und vernüftig zu artikulieren und sich in bestimmten Situationen 'erwachsen' zu verhalten und zu sprechen.

Um es kurz zu machen: The Fault in our Stars ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle - man lacht, liebt, leidet, flucht.... alles auf rund 200 Seiten. Auch wenn es Young Adult ist, lasst euch nicht vom Lesen abhalten. Ich selbt gehöre wohl schon seit etlichen Jahren nicht mehr zur Zielgruppe dieser Sparte - was mir herzlichst egal ist.
Ich habe mir die deutsche Taschenbuchausgabe besorgt, da mir das Cover einfach wundebar gefallen hat und ich meine Lieblingsbücher gern im Regal stehen habe. Und da es auf deutsch ist, kann ich es innerhalb meiner Familie problemlos verleihen - und sie alle in ein emotionales Wrack verwandeln....

Meine Wertung

Volle 5 Herbstblätter für The Fault in our Stars.



Und damit  wären wir am Ende meiner Rezi angelangt. Wenn ihr Tipps habt, was ich in Zukunft noch besser mchen könnte, so lasst es mich wissen. Ich bin für jede Hilfestellung dankbar!

Bis zur nächsten Rezi!

Liebste Grüße, eure Clay

Herzlich Willkommen!

Hallo Hallo!

Ein herzliches Willkommen auf meinem kleinen, bescheidenen Blog. Setzt euch doch, trinkt einen Tee (oder Kaffee), esst einen Keks (oder auch zwei, oder drei) und macht es euch gemütlich.

Bevor ich beginne, möchte ich kurz das Wort an diejenigen Leser richten, die schon etwas länger dabei sind. Nein, euer PC ist NICHT kaputt, blogger.com hat auch kein technisches Problem und ihr habt auch nichts an den Augen.
Ich habe mich entschlossen, noch einmal ganz von vorne mit meinem Blog anzufangen. Mit hoffentlich besserem Erfolg als zuletzt. Von nun an liegt der Fokus einzig und allein auf den Büchern, die ich so lese. Und plane zu lesen.

Was natürlich nicht heisst, dass ich das Schreiben aufgegeben habe. Die Gadgets zum NaNo und Projekt 500 bleiben weiterhin stehen. Schon allein aus dem Grund, weil sie mir fehlen würden, wenn sie auf einmal fort wären. Vielleicht mache ich einen zweiten Blog, der sich dann nur um das Schreiben dreht. Aber erst einmal möchte ich schauen, wie mein Buch-Blog so vorran geht, ehe ich so irre bin, mich an einen weiteren Blog zu setzen.

Gut, dann möchte ich mich euch erst einmal vorstellen. (Etwas, was ich ja bisher nicht geschafft habe)

Mein Name ist Mary Claire, nennt mich aber ruhig Clay. Ich bin jetzt noch 29 Jahre alt, werde aber nächsten Monat 30. Und nein, ich schiebe keine Panik deswegen. Zumindest noch nicht. Fragt mich in zwei, drei Wochen noch einmal.

Leben und arbeiten tue ich in einem kleinen Ort nahe der holländischen Grenze. Geboren und aufgewachsen bin ich jedoch im wunderschönen Paderborn. Manch einer mag sich erinnern: SC Paderborn. Kampf um den Aufstieg in die Erste Bundesliga. (Kurze Info: Aufstieg geschafft!)  Manch einer fragt sich jetzt, was mich dann an die Grenze verschlägt. Die Arbeit, meine Lieben. Nur die Arbeit. Falls es euch interessiert: Ich bin Mitarbeiterin einer weltweit führenden Sicherheitsfirna, wo ich mit meinen Kollegen in einer Firma für Landmaschinen eingesetzt bin. Es ist nur halb so aufregend wie es jetzt klingt. Meine Schichten sind normalerweise von 12: 30 Uhr bis 21:00 Uhr. Am Wochenende entweder von 11:30 bis 17:30 Uhr oder von 05:30 Uhr bis 17:30 Uhr. Ja, genau. 12 Stunden. Am Wochenende. Oder Feiertag. Manchmal kommt es aber auch vor, dass ich von 05:30 Uhr bis 12.30 Uhr arbeite bzw 11:30 am Wochenende. Und ab und zu kommt es auch vor, dass wir 12 Stunden unter der Woche haben. Aber das sind eher die ganz großen Ausnahmen.

Wenn ich nicht gerade arbeite, schreibe und lese ich. Mein SuB beläuft sich (ohne Ebooks) auf 71 Bücher. Meine Wishlist, ebenfalls ohne Ebooks, beinhaltet weit über 300 Bücher. Meine Ebooklist beinhaltet etwa 100, aber die hab ich noch nicht gezählt. Wenn ich Zeit hab, werde ich die nach und nach hier on stellen. So habt ihr dann auch einen Überblick, welche Bücher hier rezensiert werden. Auf der Reziliste befinden sich 130 Bücher, was auch der Grund ist, warum ich mich zu der Umstellung meines Blogs entschlossen habe.

Meine Ebooks lese ich übrigens auf einem Tolino Shine im EPub Format. Irgendwie konnte ich mich nie zu einem Kindle entschließen und bin sehr zufrieden mit meinem Tolino.

Was gibt es noch über mich zu sagen? Ich habe eine wundervolle Mama, eine tolle Oma und zwei Nichten (21/9) und einen Neffen (18). Dann habe ich noch eine große Schwester und einen großen Bruder.
Meine älteste Nichte ist ebenfalls ein Bücherfreak - zwar eher Mangas, aber die Hauptsache ist doch, dass sie überhaupt liest. Die Jüngste komm auch so langsam auf den Geschmack, was wohl mein Verdienst ist. ;)


So, das war's erst einmal über mich. Morgen werde ich die erste Rezension verfassen. The Fault in our Stars, von John Green.

Falls ihr noch Fragen habt, fragt ruhig. Ich beiße nicht, versprochen.


Liebe Grüße, Clay.